Freiheit für Palästina – Boykott für Massenmörder

Massenmorde

an Arabern

und Muslimen

Von Jörg Lau 12. Januar 2009 um 15:51 Uhr

Aus gegebenem Anlass: Da wir dieser Tage viel über die zivilen Opfer der israelischen Angriffe hören, sind folgende Zahlen vielleich interessant. Das folgende habe ich vor zwei Jahren bereits hier gepostet, noch unter dem Eindruck des Libanonkrieges.

Der israelische Journalist Ben Dror Yemini hat dieser Tage in der Zeitung Ma’ariv eine Serie veröffentlicht, die weit über Israel hinaus Aufsehen erregen sollte. Der Titel der drei Aufsätze lautet “Und die Welt schweigt” – über das Leiden der Muslime und Araber. Wenn in unseren Debatten über Terrorismus und Islamismus davon die Rede ist, man müsse endlich “die Ursachen” der islamischen Wut gegen den Westen bekämpfen, dann wird dabei meist an die Situation der Palästinenser unter der Besatzung gedacht.

Ben Dror Yeminis Forschungen erlauben es, das Leiden der Palästinenser in den Zusammenhang der muslimisch-arabischen Leidensgeschichte der letzten Jahrzehnte zu stellen. Der hoch respektierte Journalist hat etwas sehr naheliegendes getan: Er hat – so weit es die Zahlen von amnesty, der VN und anderer vetrauensvoller Quellen zulassen – einfach mal zusammengerechnet, in welchen Konflikten die meisten Araber getötet wurden. Seine Zahlen – er hat sich an die jeweils konservativste Schätzung gehalten, sind erschütternd:

  1. Algerien – ca. 600.000 Getötete, vor allem durch die französische Armee zwischen 1954-1962
  2. Sudan – zwischen 2.6 und 3 Millionen Tote in mehreren Bürgerkriegen und Völkermorden, die seit Mitte der fünfziger Jahre von arabischen Muslimen an schwarzafrikanischen Bewohnern des Südens begangen wurden, auch unter ihnen viele Muslime
  3. Afghanistan – 2 bis 2.5 Millionen Tote, davon mehr als die Hälfte durch die sowjetische Invasion, der Rest durch den anschließenden Bürgerkrieg
  4. Somalia – 400.000 bis 550.000 Tote in dem seit 1977 andauernden Bürgerkrieg
  5. Bangladesh – 1.4 bis 2 Millionen, nachdem das Land 1971 die Unabhängigkeit von Pakistan suchte. Nach einem Regierungsbericht Bangladeshs werden 1.247 Millionen Tote den systematischen Massakern der pakistanischen Armee zugeschrieben
  6. Indonesien – 400.000 Tote durch Massaker der Suharto-Armee in den Jahren 1965-1966
  7. Irak – 450.000 – 670.000 Tote im Krieg mit dem Iran zwischen 1980-88. (Auf Seiten des Iran starben 450.000 bis 670.000 Menschen.) Bis zu einer halben Million Toten durch “Säuberungen” aller Art unter Saddam Hussein. Bis zu 200.000 Schiiten wurden 1991-92 während des Aufstands durch die irakische Regierung getötet. Zwischen 200.000 und 300.000 Kurden wurden vom Bath-Regime ermordet. Eine halbe Million Iraker ging an den Folgen der UN-Sanktionen zugrunde. Täglich sterben sunnitische und schiitische Muslime im Bürgerkrieg nach der Besatzung des Irak. Etwa 100.000 Opfer soll die Besatzung nach manchen Schätzungen gekostet haben.
  8. Libanon – 130.000 Menschen, vor allem durch Landsleute anderer Religion und Ethnie getötet zwischen 1975 und 1990. 18.000 Opfer des libanesischen Bürgerkriegs gehen auf israelische Einmischung zurück.
  9. Jemen – 150.000 Tote im Bürgerkrieg zwischen 1962 und 1970
  10. Tschetschenien – 80.000 bis 300.000 Opfer zwischen 1994 und 2001
  11. Jordanien – 10.000 bis 25.000 Ermordete in den Massakern des “Schwarzen September” (palästinensische Schätzung), bei denen die jordanische Armee palästinensische Flüchtlinge tötete
  12. Kosovo – ca. 10.000 tote Muslime zwischen 1998 und 2000
  13. Syrien – ca. 20.000 Tote bei dem Massaker von Hama (1982), dem Gipfelpunkt der systematischen Verfolgung der Muslimbruderschaft durch Hafis El Assad
  14. Iran – zehntausende Tote nach der Revolution von 1978. Bis zu einer Million Toten im Krieg mit dem Irak
  15. Palästina – ca. 60.000 Tote im arabisch-israelischen Konflikt, die Mehrzahl davon nicht palästinensisch, sondern aus den umliegenden arabischen Staaten. 1378 Palästinenser wurden während der ersten Intifada getötet, 3700 seit Beginn der zweiten

Ben Dror Yemini schreibt, nachdem er diese furchtbaren Zahlen ausgebreitet hat, mit einiger Plausibilität, daß die Muslime und die Araber selber am meisten unter der Fixierung der Weltöffentlichkeit auf den Palästina-Konflikt leiden. Die wahren Ursachen ihres Leidens werden nicht thematisiert.

David Ben Gurion erklärte am 23. Mai 1948:[2] „Wenn wir die Kräfte der Arabischen Legion gebrochen und Amman bombardiert haben, liquidieren wir Transjordanien und dann wird Syrien fallen. Und falls Ägypten wagt, den Krieg gegen uns noch fortzusetzen, bombardieren wir Port Said, Alexandria und Kairo.

Kommentar: Israels erster MASSENMÖRDER

Zitat aus wikipedia

„Warum sollten die Araber Frieden schließen? Wäre ich ein arabischer Führer, würde ich niemals mit Israel verhandeln. Das ist ganz natürlich: Wir haben deren Land genommen. Sicher, Gott hat es uns versprochen, aber was geht die das an? Unser Gott ist nicht deren Gott. Wir stammen aus Israel, aber das ist 2000 Jahre her, und was interessiert die das? Es gab Antisemitismus, die Nazis, Hitler, Auschwitz, aber war das deren Schuld? Das Einzige, was die sehen ist: Wir kamen her und stahlen ihr Land. Warum sollten die das akzeptieren?“

– Ben Gurion zu Nahum Goldmann

Bilder aus Palästina
noch mehr Bilder aus Palästina
Fundierte Hintergründe
urs1798 Weblog
Blogg von urs1798 | 31/03/2010 at 03:05 | Tags: end apartheid, Frieden, Gerechtigkeit, Israel, Palestina | Kategorien: Apartheid, Demonstration, Eingesammelt, Gelogen, Israel, Justiz, Krieg, Menschenunwürdig, Mörderisches, Palestine, Politisch, Satire, Ungerecht und Antidemokratisch, Unmenschlich, Verstand verloren?, Zensur, Zwischenmenschliches | URL: http://wp.me/pkBJ0-31v

Jeden Tag, wenn ich nach neuen Nachrichten über die Palästinenser suche, hoffe ich wenig zu finden, wenige Nachrichten bedeuten weniger Gewalt von zionistischen Sicherheitskräften und der IOF, ich zähle auch die PA dazu. Seit Cast Lead haben sich die Schreckensmeldungen tagtäglich erhöht, ein gewaltiger Schub. Immer mehr Menschen werden getötet, darunter Jugendliche und Kinder. Menschen werden verhaftet und verschleppt, geschlagen und gefoltert, mißhandelt und gebrochen. Nein , dies geschieht nicht nur in derNacht, am hellichten Tag, ganz offen. Menschen, welche verhaftet werden könnten, kommen garnicht erst vor ein Gericht, Tote kann man nicht mehr anklagen. Menschen, welche vertrieben wurden, sollen für ihre Vertreibung bezahlen. Menschen sind für Steinewerfen mit der Todesstrafe bedroht. Menschen, welche friedlich für Menschenrecht und Völkerrecht eintreten, sind mit der Todesstrafe bedroht und werden auch getötet. Kinder werden zu Erwachsenen gemacht, verschleppt, mißhandelt und eingesperrt. Sie sitzen hinter Mauern, hinter Zäunen, welche sich immer enger ziehen. Wie weidwunde Tiere ziehen sie sich zurück, in die letzten Ecken gedrängt und wenn sie sich wehren, mit dem Rücken zur Wand, bekommen sie den “ Gnadenschuß“. Traumatiesierte Gesellschaften, mit dem Ziel Frieden zu schaffen?  Israel will den Frieden nicht, die religiösen Fanatiker haben Gehör und das Trauma über den wahnsinnigen Holocaust wird wachgehalten und geschürt. Angst  wird erzeugt und hochgehalten, ich sehe keine reale Gefahr für Israel, ich denke, niemand will sie vertreiben, wenn sie sich an die Menschenrechte  halten und entschädigen, was nicht mehr Rückgänig zu machen ist., und verhandeln. Tote Palästinenser schreien nicht und die Hinterbliebenen in ihrem Leid.? Auch die hört man in Israel nicht, nicht in Deutschland und im Rest der Welt,  es wird nicht berichtet. Berichtet wird erst, wenn Israelis gestorben sind, genauer wenn eine Kassamrakete  einen thailändischen  Arbeiter auf israelitischem Gebiet getroffen hat. Auch ein trauriges Opfer, die Welt schreit auf, bei den vielen palästinensischen Opfern? Die Weltpresse schweigt. Ein Einmarsch in Gaza wird für recht befunden, das anschließende Töten auch, es nennt sich das Recht zur Selbstverteidigung. Über angekündigte Vergeltungsschläge, wird nicht gesprochen, die Welt schweigt.

Das sind die Doppelstandards, die hatte mein Vater auch, ihm ist jede Menschlichkeit abgegangen. Diese Doppelstandards kann man auch bei Amnesty finden, sie verurteilen fast alles und fast jeden, bei Palästinensern und Israel, hört es jedoch auf, dafür sind sie bei der Verurteilung von z. B. Kuba, ganz groß…wieder Menschenrechte in Doppeltstandards. Ein Mensch in Kuba tritt in Hungerstreik ob der unmenschlichen Behandlung? Viele Palästinenser treten in Hungerstreik, in israelischen Gefängnissen, Amnesty schweigt… es erblinden dort Menschen, sie dürfen nicht ihre Angehörigen sehen, Kinder werden geschlagen, Amnesty schweigt, wie so oft? Genehme Opfer, genehme Menschenrechtsverbrechen? Es wird geschwiegen…Wie lange noch? Wie lange werden Lügen vertuscht im Bezug auf die unmenschliche Behandlung von Palästinensern, dem Töten von unbewaffneten Menschen? Der nachträglichen Kriminalisierung von erschossenen Schrottsammlern , von Farmern , welche sich dem Todesstreifen genähert haben um ihr Land zu bestellen? Der von den Militärs erklärte Todesstreifen, nicht  auf  Israels Seite, nein auf der Seite der Palästinenser,…Unsere Presse schweigt, oder läßt jemanden zu Wort kommen, der während „Cast Lead“ auf der israelisch- zionistischen  Seite stand und wohl bis heute noch steht, nur etwas geschickter, in meinen Augen, verpackt. Menschenrechte für andere? Gerechtigkeit, in einem Apartheidstaat, mit Zonen A, B, C… ?

Links mit Belegen werden ergänzt, Bilder von heute, finden sich hier.,aus einem Blog von Gaza. IN GAZA

Die IOf- IDf, weist alles von sich, sie hat in die Luft geschossen, uns dummerweise war der Himmel voll fliegender Palästinenser….ich kann mir sonst nicht die getöteten Protestler und mit Kugeln getroffenen Demonstranten  erklären.

Free Gaza

End Apartheid

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: